Dr. med. Ulrich Deuse

Aktuelles

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,


Urlaub:
Wir sind vom 25.05.2020 bis zum 29.05.2020 im Urlaub. In dringenden Fällen übernehmen die Vertretung:
Dr. med. M. Bähr, Werdener Str. 22, 45219 Essen, Tel. 02054-5145
Dr, med. M. Esser, Hauptstr. 54, 45219 Essen, Tel. 02054-95560
Dr. med. J. Vaupel, Rheinstr. 2, 45219 Essen, Tel. 02054-6098
Patienten, die an der hausarztzentrierten Versorgung (HZV) teilnehmen, wenden sich bitte ausschließlich an Dr. Bähr.
Ab Dienstag den 02.06.2020 sind wir wieder für Sie da.

Ab sofort steht Ihnen auch unsere Videosprechstunde zur Verfügung. Sollten Sie Interesse an einem Termin für ein Videogespräch haben, rufen Sie uns bitte an oder senden Sie eine email unter info@dr-deuse.de. Wir verabreden dann einen Termin mit Ihnen und senden Ihnen einen Zugangangscode/link für das virtuelle Wartezimmer zu.  Bitte beachten Sie, dass ein Videogespräch zwar sicher ist, aber nur eine eingeschränkte Abklärung ermöglicht. Sollten Sie selbst keinen Verdacht einer Corona-Infektion haben, wäre ein Termin in der Praxis zu empfehlen. Aufgrund unserer und der allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen ist das Ansteckungsrisiko in unserer Praxis derzeit als sehr gering einzustufen.

Corona Antiköpertest:
Ab sofort sind Laboruntersuchungen (Blutentnahme) in unserer Praxis möglich, die Aufschluss darüber geben, ob Sie schon immun gegen SARS COV 2 sind. Falls Sie Symptome einer Atemwegsinfektion hatten, wäre diese Untersuchung frühestens 14 Tage nach Symptombeginn sinnvoll. Bisher werden diese Tests nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen, sondern müssen als Selbstzahlerleistung abgerechnet werden. Sollten Sie an einem solchen Test interessiert sein, rufen Sie uns bitte an. Wir vereinbaren dann einen Termin mit Ihnen.

Umgang mit der Corona-Viruserkrankung (SARS COV2)

wenn Sie in diesen Tagen an einer Atemwegsinfektion erkranken, also z.B. Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Kopf-/Glieder-/Rücken-Schmerzen, Fieber.. haben, handelt es sich entweder um einen gewöhnlichen Virusinfekt, oder um eine Infektion mit dem Coronavirus (SARS COV 2), bei der ähnliche Symptome (meist Husten und Fieber, aber auch Durchfall, Riech- und Geschmacksstörungen) auftreten können. Bei beiden Erkrankungen können die Beschwerden sehr untypisch sein, so dass man die Erkrankungen anhand der Symptome  nicht unterscheiden kann. Die Coronavirus-Infektion kann auch mit sehr geringen oder ganz ohne Symptome auftreten. 

Wie Sie vermutlich wissen, kommt es weiterhin darauf an, dass wir alle versuchen zu vehindern, dass sich die Corona-Epidemie bei uns ausbreitet.

Deshalb kommen Sie bitte nicht in die Praxis, wenn Sie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, o. ä. bekommen, sondern bleiben Sie zu Hause! Gehen Sie bitte nicht zur Arbeit und auch nicht zu anderen vermeidbaren Treffen mit anderen Menschen.

Am wichtigsten ist, dass Sie niemanden anstecken. Halten sie mehrere Meter Abstand zu anderen Menschen, husten und niesen Sie in Ihre Armebeuge, waschen und desinfizieren Sie sich regelmäßig die Hände und sorgen Sie bitte dafür, dass niemand mit Ihrem Speichel oder Nasensekret in Kontakt kommt. Tragen Sie bitte einen Mund-Nasenschutz, wenn andere Menschen in ihrer Nähe sind.

Dann rufen Sie bitte in der Praxis an. Sollten Sie telefonisch nicht durchkommen, schreiben Sie uns bitte eine email unter info@dr-deuse.de und teilen Sie uns eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie durchgehend erreichen können. Wir rufen Sie dann kurzfristig zurück und besprechen das weitere Vorgehen.

Ein Verdachtsfall einer SARS COV 2 Infektion liegt vor, wenn Sie an einer Atemwegsinfektion erkrankt sind und/oder Geschmacks- und Geruchstörungen haben. Rufen Sie dann bitte das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes Essen unter der Rufnummer 0201-123-8888 (montags bis freitags und auch am Wochenende von 8 bis 18 Uhr), damit bei Ihnen möglichst ein Test (Nasen-Rachen-Abstrich) auf SARS-COV 2 durchgeführt wird. Dort können Sie auch alle anderen Fragen zur Corona-Epidemie stellen. Aktuelle Informationen zur Epidemie in Essen finden Sie unter: https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_aktuell.de.html

Auch unter der Telefonnummer 116 117 können Sie sich rund um die Uhr zu allen Fragen der Corona-Epidemie beraten lassen.

Wenn Sie sehr schwer erkrankt sind und unter Luftnot leiden, wählen Sie bitte zu jeder Tages- und Nachtzeit die Notrufnummer 112.

Bei der Einschätzung Ihrer persönlichen Situation kann auch die covapp helfen, die von der Berliner Charite entwickelt wurde: https://covapp.charite.de/

Die Internetseiten des Robert Koch Institutes werden täglich aktualisiert. Dort finden Sie alle notwendigen Informationen rund um die Epidemie: www.rki.de

Sollten Sie in einer angeordneten oder sich -nach Rücksprache mit uns- in eine freiwilligen Quarantäne begeben haben, finden sie alle notwendigen Informationen in der DEGAM S1 Handlungsempfehlung, Häusliche Isolierung.

Unterstützende Hausmittel bei Atemwegsinfektionen: Am wichtigsten sind Ausruhen und eine gesunde Ernährung (v.a. viel Obst und Gemüse). Bei Schnupfen können Sie ein Salz/Panthenol- Nasenspray und ein abschwellendes Nasenspray, bei Husten Ingwer-Tee, Hustensaft (z.B. Eibischwurzel, Efeu oder Spitzwegerich), gegen Kopfschmerzen z. B. Paracetamol, gegen Halsschmerzen desinfizierende Lutschtabletten einsetzen. Das alles bekommen Sie ohne Rezept.

In diesem Sinne wünschen wir den Kranken gute Besserung und uns allen Vernunft, Vorsicht und Gelassenheit.


Adresse

Dr. med. Ulrich Deuse
Innere Medizin – Ganzheitliche Medizin
Hauptstr. 54
45219 Essen

Telefon   (02054) 93 87 600
Fax        (02054) 93 87 609
EMail: info@dr-deuse.de

Rezeptbestellung
Telefon   (02054) 93 87 608
EMail: service@dr-deuse.de

Impressum · Datenschutz

Sprechzeiten

Mo, Di08.00 - 11.30 Uhr
15.30 - 17.30 Uhr
Do08.00 - 11.30 Uhr 
15.30 - 19.00 Uhr
Mi, Fr08.00 - 11.30 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Termin-Praxis:
Damit wir uns für Sie ausreichend Zeit nehmen können, vereinbaren Sie bitte für jede Behandlung einen Termin.
Für akute Erkrankungen findet täglich eine Notfallsprechstunde statt (telefonische Anmeldung erforderlich).

Notfälle (außerhalb der Sprechzeiten)
Lebensgefahr (Notarztwagen): 112
Ärztlicher Notdienst: 116 117